partypoker: Enttäuschung für die DACHs beim Big Game

Sehr mager war die Ausbeute der deutschsprachigen Spieler bei den Sonntagsturnieren auf partypoker.

Wie jeden Sonntag lud partypoker auch gestern zum $2.600 High Roller Big Games ($300.000 GTD), dem $530 Big Game ($200.000 GTD) und dem $55 Big Game Mini ($100.000 GTD). Mit 123 Entries ging es beim großen Turnier dieses Mal um $318.000 Preisgeld, die Top 20 Plätze waren bezahlt. Die üblichen DACHs wie Matthias Eibinger, Pascal Hartmann, Julian Stuer, Fedor Holz und Dominik Nitsche waren am Start und feuerten zumindest eine Bullet, aber nur Pascal Hartmann sollte es dann auch in die Geldränge schaffen. Auf Rang 18 war für ihn aber Feierabend, $5.637 Min-Cash nahm er mit. Am Final Table war es diese Woche der Russe Sergei Denisov, der sich gegen Christian Jeppsson behauptete und so die Siegprämie von $78.026 kassierte.

Beim $530 Big Game kamen mit 515 Entries $245.900 in den Preispool, die Top 79 Plätze waren bezahlt. Auch hier waren die DACHs auf den vorderen Rängen nicht allzu gut vertreten. Roland Rokita verpasste mit Rang 11 ($3.176) den Final Table, Felix Bleiker sorgte mit Rang 6 ($7.640) für die beste Platzierung. Tanya Banger schnappte sich den Sieg für $43.504. Auch beim $55 Mini Big Game wurde mit 2.359 Entries die $100.000 Preisgeldgarantie geknackt. Philipp Treber sorgte für die beste deutschsprachige Platzierung, musste sich aber mit Rang 12 ($757) auch noch vor dem Final Table verabschieden.

Ab dem 25. Dezember läuft auf partypoker die Knockout Series, die Turniere sind bereits im Client im Tab „KO Series“ zu finden.

Die wichtigsten Ergebnisse vom 6. Dezember auf partypoker:

Latest posts