GGPoker BoM: Side-Event Erfolge zum Abschluss für die DACHs

Das Battle of Malta Festival auf GGPoker ist (fast) entschieden. Beim $550 Main Event hat es allerdings keiner der DACHs ins Finale geschafft.

Zwei Ring Events und zahlreiche Side Events standen gestern, den 22. November, auf dem Spielplan beim BoM. Das $315 The Revenge (# 15) war das Abschlussevent, bei dem 2.011 Entries für fette $603.300 im Pot sorgten. Keiner der DACHs war am Final Table, den Sieg für $65.147 inkl. $40.407 Bounties holte sich der Ungar Adam „static88“ Banko. Auch beim $550 Main Event (# 14) wurde schaffte kein deutschsprachiger Spieler den Finaleinzug. Schon am Samstag war die $3.000.000 Preisgeldgarantie geknackt worden. Mit den letzten Flights gestern kamen insgesamt 7.115 Teilnehmer und 1.674 Re-Entries zusammen (gesamt 8.789), von denen 1.359 Spieler in Tag 2 starteten. Das erste Ziel waren hier die 900 bezahlten Plätze, die einen Min-Cash von $1.437 sicherten. Dann ging es natürlich um einen Platz im Finale, wobei die DACHs an dieser Aufgabe scheiterten. Die beste Platzierung holte win2day Testimonial Jessica Teusl mit Rang 27, was ihr $10.877 Preisgeld bescherte. Gleichviel erhielt Timo „omaha4lolz“ Kamphues für Rang 28. Die letzten neun Spieler gehen am Samstag ins Finale, die Entscheidung wird auf GGPoker.tv gezeigt. Alle neun haben $30.924 sicher, auf den Sieger warten $636.477. Chipleader ist Mikolaj „HORN3T“ Zawadzki, auch Joseph Cheong ist als Shortstack im Finale dabei.

Bei den Side Events waren die DACHs um einiges erfolgreicher als bei den Ring Events. So konnte sich Assloch beim $525 PLO Crusaders Bounty Quest im 170 Entries starken Feld behaupten und den Sieg für $17.468 inkl. $11.406 einfahren. Auch beim $250 PLO Crusaders gab es einen rot-weiß-roten Doppelerfolg. TomsOff holte den Sieg für $13.241, Platz 2 und $9.705 gingen an FedExxx1.

Beim $525 Bounty Hunters Malta HR konnte Claas Segebrecht Rang 3 für $18.691 inkl. $5.786 erobern, Tobias Schwecht belegte Rang 4 für $13.452 inkl. $3.140. Das teuerste Turnier war das $3.150 Bounty Grand Master HR, bei dem 83 Entries verzeichnet wurden. Anatoly Filatov holte den Sieg für $65.288 inkl. $43.992 Bounties vor Alex Foxen ($22.021 inkl. $750). Beim $2.100 PLO Crusaders HR war es Maxi Lehmanski, der Rang 7 für $9.469 erobern konnte, der Sieg und $51.957 gingen hier an Ami Barer. Beim $1.050 Bounty Hunters Castle Siege HR schrammte Pascal Hartmann am Sieg vorbei, er belegte Rang 2 für $13.582 inkl. $4.562 an Bounties. Rang 5 ging an Jakob „lechayim“ Miegel, der $4.845 mitnahm. Auch beim letzten Side Event, dem $1.050 Last Stand Hyper gab es noch einen rot-weiß-roten Treppchenplatz. Lordofthe DINGS eroberte Rang 2 für $16.083.

Das Battle of Malta Festival ist damit (bis auf die Main Event Entscheidung) zu Ende, nun sorgt das $10.000 WSOP Main Event für Action. Die Satellites haben bereits begonnen, am 29. November gibt es Tag 1A. Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 % Einzahlungsbonus bis maximal $600!

GGPoker Battle of Malta Online
Datum: 1. – 22. November
Events: 15 Ring Events + Side Events
Preisgelder: $30.000.000
Schedule: ->> klick

Die Ergebnisse vom 22. November:

Latest posts